Körperaufbau des Wellensittichs

 

 

     Ein kleiner Test für zukünftige Wellensittichbesitzer

 

 

 

1. Sind Sie sich sich dessen bewusst, das ein Wellensittich fünfzehn Jahre alt werden kann und dieser Zeit regelmäßige Pflege benötigt?

2. Sind alle Familienmitglieder mit dem Erwerb einverstanden und auch alle bereit, im Notfall für die Pflege zu sorgen?

3. Haben Sie ein geeigneten Standort für den Käfig?

4. Wissen Sie wo der Wellensittich in der Urlaubzeit hin kann und Fachgerecht betreut werden kann?

5. Wenn der Käfig sich in ihrer Wohnung befindet, sind Sie auch bereit immer  den nötigen Freiflug zu gewähren?

6. Haben Sie sich klar gemacht, nicht nur den Käfig zu reinigen, sondern das auch die Umgebung des Käfigs und beim Freiflug, er ganze Raum zusätzlich zu putzen ist?

7. Sind Sie bereit, für ein kranken Vogel entsprechende Medikamente zu besorgen oder sogar ein Tierarzt auf zu suchen?

8. Sind sie sich im klaren, dass Wellensittiche fast ständig Geräusche produzieren? Vögel die sich streiten oder alleine gelassen fühlen, können recht laut werden.

 

 

 

 

Zusätzliche Fragen, wenn ein Einzelvogel gehalten werden soll:

 

Tipps für den Kauf

 

1. Der Standort für den Käfig muss vor den Kauf festgelegt werden.

2. Käfig und Einrichtung sollten vor dem Kauf es Vogels an ihrem Standort sein.

3. Nur gesunde Vögel aus sauberen und gepflegten Zucht- oder Verkaufsanlagen erwerben.

4. Keine zu alten Vögel kaufen!

5. Niemals zwei Weibchen für die paarweise Haltung kaufen.

6. Niemals ein unberingten Vogel erwerben und auch als Geschenk nicht annehmen.

7. Für geeignete Transportmöglichkeiten sorgen.

 

 

Tipps zur Fütterung

 

1. Immer frisches Futter geben, nicht nur Körnermischung, auch Obst und Gemüse anbieten( Möhren, Äpfel, Petersilie, Salat, usw.). Bei Freifliegenden Wellensittiche die Malzeiten mit naschen, ist Reis, Nudeln und Kartoffeln auch Fleisch unbedenklich.

2. Obst und Gemüse immer im trocknen zustand reichen.

3. Keine plötzliche Futterumstellung.

4. Wenn ein neues Futter nicht sofort gefressen wird, mehrmals anbieten.

5. Futter immer trocken und sauber lagen.

6. Möglichst oft prüfen, ob das angebotene Futter auch wirklich gefressen wird, es müssen leere Körnerschalen vorhanden sein.

7. Fett und eiweißreiches Futter nur dann geben, wenn der Wellensittich viel Bewegung hat.

8. Der Wellensittich benötigt jeden Tag frisches Trinkwasser, was mit Vitamintropfen angereichert werden kann, falls er kein Obst oder Gemüse frisst.

 

 Tipps zur Haltung und Pflege

 

Am günstigsten ist ein unbeschichteter Käfig von einer Größe 50 * 35 cm für Einzelhaltung und Paarhaltung 60 * 40cm. Alle  Stangen sollten quer verlaufen, damit der Wellensittich gut klettern kann. Der Käfig sollte zwei mal die Woche geeinigt werden, das heißt, wechseln von Sand und Reinigung der Stangen so wie Futternäpfe. Vögel suchen sich nämlich aus dem Sand kleine Steinchen, die zur Verdauung benötigt werden. Sand nur aus dem Fachhandel verwenden, der ist mit Mineralien angereichert und Keimfrei. Es sollten Unterschiedliche Sitzstangen verwendet werden um so übermäßiges Wachstum der Krallen zu verhindern. Sind die Krallen jedoch einmal zu lang, nimmt man den Vogel in die eine Hand und in der anderen eine kleine Nagelschere. Vorsicht beim verschneiden, nicht zu weit schneiden um nicht die Blutgefäße zu verletzten. Dies macht auch der Tierarzt falls man sich nicht sicher ist. Der Schnabel des Wellensittich wächst zeitlebens weiter. Deshalb brauchen Sie Kalksteine und Zweige um den Schnabel abwetzen zu können.

Das Badebedürfnis der Wellensittiche ist unterschiedlich stark ausgeprägt. Die meisten jedoch lieben es, deshalb sollte ab und an das Badehäuschen angehangen werden, vor der Käfigtür.

 

Je besser die Bedingungen für den Wellensittich sind, um so wohler wird er sich fühlen und es mit Gesundheit und munterem Verhalten danken. Bilder